Frühjahrsbegehung am Hallstätter Gletscher

Überströmung der Dirndln
13.May.2020
Frühjahrsbegehung am Hallstätter Gletscher

Nach einem Kaltlufteinbruch präsentiert sich er Dachstein Anfang Mai winterlich kalt aber mit genussvoller Schneelage zumindest bei den Abfahrten. Frühjahrbegehung am Dachstein ist aber Schwerstarbeit vor allem wenn der Messeinsatz in einem Tag zu erledigen ist weil kein Hüttenquartier zur Verfügung steht. 2 Schachtteams, 2 Sondierungsteam mit insgesamt 10 Personen und unter Mithilfe der Transportkapazitäten der Bergbahnen .

Die Schachttiefen von 6,2 m und 5,95 m sind normal für den Hallstätter Gletscher erfordern aber doch einige Stunden Arbeit. Nach einem windigen Beginn sind die Verhältnisse dann am Nachmittag perfekt mit strahlendem Sonnenschein und herrliche Ausblick auf der Gletscher, das Ausseerland und das Tote Gebirge.

Danke an das gesamte Dachstein Team aus Innsbruck, Attnang, Gmunden, Steyr für den Einsatz!