Gletschertagebuch

Herbstbegehung 2007 Schachtgraben

23.09.2007 um 11:29

Nach einem ersten kräftigen Wintereinbruch Anfang September präsentiert sich der Gletscher bei der Herbstbegehung zum Schachtgraben tief verschneit. Treffpunkt der Teams ist bei der Südwandbahn in der Ramsau, mit dabei sind diesmal, Andrea Fischer, Konrad, Martin Stocker, Gunter Kohlar und Klaus Reingruber. Nach der Auffahrt mit der Bahn gilt es die Schachtpositionen der Frühjahrschächte zu finden, und sofort gehen 2 Teams ans Werk. Die Neuschneeschicht beträgt rund 70 cm und so sind auch diesmal wieder tiefe Schächte garantiert. Pro Team werden wieder 2 Schächte (gegraben) der tiefste Schacht ist rund 4 Meter. Anschließend fährt das Team zur Simonyhütte ab, hier treffen wir auch Hrn. DI Weichinger welcher an diesen Tagen die jährliche Längenmesseng des Hallstätter Gletschers (für den AV Gletscherbericht) durchführt. Am nächsten Tag Abfahrt zum Totalisator, Seile werden nachgespannt, Gefäß entleert und neu befüllt. Anschließend wird in 2 Gruppen die Gletscherzungen hinauf sondiert (Schneehöhenmessung).

 

konradundandrea_400schacht_400

wasserlassen_400mittelzunge_400




back top



 «   Jul 2017    »
MDMDFSS
12
3456789
10111213141516
1718192021
22
23
24252627282930
31