Gletschertagebuch

Gletscherbegehung

10.07.2008 um 13:51

Nach den warmen Junitagen ist die Schneeschmelze so weit fortgeschritten, dass die Pegel ausapern und kontrolliert gehören. Die Bedingungen auf dem Gletscher sind nicht einfach: iauf dem oberen Plateau liegt noch ausreichend Schnee, im Mittelteil hingegen nur noch teilweise. Die Zungensind bereits größtenteils aper. Zum herkömmlichen Arbeitsmaterial des Glaziologen (Eisbohrer, Pegel) kommt also noch die Skitourenausrüstung, Steigeisen, Seil, Pickel, u.s.w. Die Pegel im schneefreien Bereich sind bald gefunden und abgelesen. An den Zungenenden werden für zukünftige Begehungen Pegelstangen deponiert. Beim Niederschlagsmesser (Totalisator) werden die durch den Schneedruck gerissenen Abspannseile ersetzt. Bei der Wetterstation Simonyhütte wird der Sensor für die Windrichtung neu justiert. Am nächsten Tag geht es über die östliche Gletscherzunge wieder aufwärts zum Hunerkogel.

 

materialschlacht_400

 

gletscheransichtmitschnee_400

 

beimpege_400

 

mittlerezunge_400

 

Frühlingserwachen am Dachstein-im Juli beginnt das Grün zu sprießen.

frhlingimhochgebirge_400

 




back top



 «   May 2017    »
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
222324252627
28
293031